Cats And Dogs
2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Annie_hinter_mir_klein.jpg

Annie, meine Annie...
(† 11.05.2012)


Die Sache der Tiere
steht für mich höher
als die Sorge,
mich lächerlich zu machen.
Sie ist unlösbar verknüpft
mit der Sache des Menschen,
und zwar in einem Maße,
dass jede Verbesserung in
unserer Beziehung zur Tierwelt
unfehlbar einen Fortschritt
auf dem Wege zum
menschlichen Glück
bedeuten muss!


Emile Zola

 

 

 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
BlogStatistik
Online seit dem: 30.07.2003
in Tagen: 5530

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Katzenbabies 2002

Kleine Kinder, kleine Sorgen...

Baby-Freuden hatten wir im vergangen Jahr, nachdem Alice sich trotz Rolligkeit (bzw. wegen!) nicht davon abhalten ließ, mit Lichtgeschwindigkeit durch eine von ihr vorher NIE BENUTZTE Katzenklappe (Madam möchte normalerweise die Tür aufgehalten bekommen...) zu entwischen und nach 1 Stunde mit Unschuldsblick wieder aufzutauchen und so zu tun, als sei nichts, aber auch gar nichts geschehen.

Hm, das haben wir dann ein paar Wochen später gesehen und erleben dürfen! Ich habe ihr die ganze Schwangerschaft über eingeredet, dass sie auf ihre Menschenmama unbedingt warten soll, also KEINE GEBURT VOR 18.00 UHR bitte! 

Kater ist natürlich unbekannt verzogen, das Einklagen von Alimenten war also auch nicht möglich. Aber ein Süßer muß es schon gewesen sein, ... angestanden haben ja so einige in den Tagen vorher ;-)

 

 

So eine Geburt ist anstrengend... nicht nur für die Katzenmama ;-) Die wollte nämlich nach dem 3. Baby aufhören *schreck!*, da mußte Menschenmama eingreifen, Fruchthülle aufreißen, Baby an Mama pressen und gut zureden: "schön das Baby putzen Ally!" *schwitz*



Missoui, Chouchou und Vincent (v. li. n. re.), 6 Wochen alt. Das schwarze Katerchen hat es leider trotz großer Menschenmühe nicht geschafft. Natürliche Auslese... GRAUSAM :-(



Mama Alice mit (einzigem) Sohn Vincent.

 

Vincesco mit Missoui beim Spiel auf Menschen-Anzieh-Sachen ;-) Wenig später flog dann auch das Glas Rotwein (siehe links im Bild) auf den Pullover... So ist das, wenn Katzenbabies im Hause sind, spielt sich eben alles auf dem Fußboden ab... bei mir jedenfalls ;-)



Drei Neugierdsnasen im Wintergarten. Was wird das wohl sein da oben??

Die 3 Katzenbabies sind nach sorgfältiger Auswahl (puhh-schwer) in allerbeste Hände vermittelt worden. Vincent innerhalb der Familie *freu*, Chouchou zu einer jungen Familie mit Katzenverstand und Missoui zu einem bereits vorhandenen urgemütlichen Perser-Kater, der seine Freundin wenige Wochen zuvor verloren hatte.

ICH jedenfalls habe 3 Tage lang geheult und gesagt:

"NIE WIEDER"....

...na schauen wir mal ;-o)

 

Betty 23.05.2004, 14.56 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Es gibt keine absolute Grenze, keinen unueberbrueckbaren Graben zwischen Menschen und nichtmenschlichen Tieren. Nicht evolutionaer, nicht genetisch, nicht hinsichtlich bestimmter Errungenschaften der Evolution, und auch nicht moralisch. (Roger Fonts)