Cats And Dogs
2024
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Annie_hinter_mir_klein.jpg

Annie, meine Annie...
(† 11.05.2012)


Die Sache der Tiere
steht für mich höher
als die Sorge,
mich lächerlich zu machen.
Sie ist unlösbar verknüpft
mit der Sache des Menschen,
und zwar in einem Maße,
dass jede Verbesserung in
unserer Beziehung zur Tierwelt
unfehlbar einen Fortschritt
auf dem Wege zum
menschlichen Glück
bedeuten muss!


Emile Zola

 

 

 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
BlogStatistik
Online seit dem: 30.07.2003
in Tagen: 7572

Wellensittich mit besonderem Förderbedarf

Seit Januar 2024 wohnen hier 2 Wellensittiche. Genau genommen erst mal nur einer. Er sollte flugunfähig sein und der Züchter machte keinen Heel daraus, dass solche Tiere ... beseitigt werden, wenn sich niemand findet. In der Voliere können sie sich tatsächlich ja auch sehr verletzen bzw. haben kaum eine Chance, ein gutes Leben zu führen. Also: eingepackt das Tier, Notkäfig aus dem Keller geholt und Blubi einquartiert. Er konnte alles mögliche NICHT, aber fliegen - das konnte er nach 2 Anläufen. ...weiterlesen

Betty 07.03.2024, 18.45| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Uns | Tags: Wellensittich, Welli, Vögel,

Triggerspaß im Übermaß

Während ich einen Auftrag vor mir herschiebe, für dessen Erfüllung ich mit einem plötzlich bissigen kleinen Parson Russel Terrier sprechen müsste und jetzt schon weiß, dass dieses Verhalten - besonders, da es sich auf nur ein einziges Familienmitglied bezieht - mit großer Sicherheit um eine nicht ausgedrückte Emotion (Aggression) der Bezugsperson handelt und damit in die Kategorie fällt "Wie uns unsere Tiere spiegeln", bricht sich im Hause Jatzkowski an allen Ecken und Enden das Gesetz des maximalen Triggerns unterdrückter Emotionen Bahn. Eine durch Fasten ausgelöste, unübersichtlich große Wut überfällt mein Gemüt in Wellen. Und punktgenau scheinen wirklich alle Tiere ihre größtmögliche Unterstützung meiner persönlichen Weiterentwicklung darin zu sehen, diese Wut aus mir herauszupinkeln, herauszubellen, herauszuquietschen... kurz: sie tun, was sie nie tun. Und was mich garantiert wütend macht. ...weiterlesen

Betty 01.03.2024, 18.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Uns | Tags: Triggern, ,

Kann man das nicht einfach weg operieren?

Wenn man in einer Tierarztpraxis tätig ist und als Praktikantin zwischen OP und Behandlungsraum wissbegierig und aufmerksam mit hin und her springt, sieht man so viele kleine und große Wehwehchen, die lediglich einer Spritze bedürfen oder mit einem kleinen Schnitt ins Lebendfleisch beseitigt werden (können). Natürlich sieht man auch, wie oft Tiere schnellstens sediert werden, um selbige Maßnahmen zu ergreifen, und als Heilerin auf der anderen Ebene schwirrt einem sofort durch den Kopf, was jetzt alternativ zu tun wäre; vermutlich genau so wirksam, jedoch mit größerem Zeit- und Gedankenaufwand - natürlich. Das genau passende Homöopathische Mittel ist nicht in einer Minute gefunden, wenn man alle Symptome und die Konstitution des kleinen Patienten beachten will, und ein Abszess am Schwanzansatz ist eben schneller aufgeschnitten, ausgekratzt und gespült, als ihn in Ruhe reifen zu lassen und mit entsprechenden Mitteln auf seine natürliche Öffnung und sein Abheilen einzuwirken. Das ist, was die Menschen wollen - schnell, problemlos und vor allem OHNE ihr Besein, soll der Patient heile gemacht werden. Auch das ist verständlich. ...weiterlesen

16.04.2017, 10.04| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Restposten!

Es gibt keine absolute Grenze, keinen unueberbrueckbaren Graben zwischen Menschen und nichtmenschlichen Tieren. Nicht evolutionaer, nicht genetisch, nicht hinsichtlich bestimmter Errungenschaften der Evolution, und auch nicht moralisch. (Roger Fonts)